effello RACING

  • img_4552-1.jpg

    Recce in den Seealpen

    Nachdem wir Dienstag Abend in Antibes bei Nizza angekommen sind, ging es heute früh Richtung Gebirge um die Strecken der Rallye St. Laurent zu besichtigen. Hat schon mal ordentlich Spaß gemacht, aber den Respekt vor den Strecken sollte man auf keinen Fall verlieren zwischen den Schluchten und Felswänden. Morgen ist dann Papier und technische Abnahme.

  • img_4533.jpg

    3h Rennen am Ring

    Dieses Wochenende steigt das 3h Rennen als Saisonabschluss der RCN am Nürburgringring. Bevor ich nächstes Wochenende in Frankreich wieder selbst hinter das Lenkrad darf, bin ich dieses in der Eifel als Schrauber unterwegs. Die Jungs von WTSS Motorsport sind mit ihrem Mini am Start und geben nochmal Gas vor der Winterpause.

    Ohne viel Unterbrechung geht es Dienstag früh dann Richtung Antibes wo die Rallye Alpes d’Azur St. Laurent steigt. Durch den Sieg in der Juniorwertung der Germanys R1 Trophy 2015 dürfen wir dort an den Start gehen.

  • img_4357.jpg

    Swift und die Antriebswellen…

    So richtig soll es dies Jahr nicht funktionieren. Wir mussten den Swift gestern schon nach der vierten Kurve abstellen, nachdem wir in einer engen rechts, etwas zu früh auf dem Gas, ohne Vortrieb ausrollten. Ein Gelenk der Antriebswelle hat es nicht überlebt und sich einmal um sich selbst gewickelt.

    Der Schaden ist schnell repariert und das Auto wird jetzt vorbereitet für einen Trip nach Frankreich im Oktober, Infos folgen.

    ​​

  • img_4353-2.jpg

    Reckenberg Rallye

    Heute starten wir bei der Reckenberg Rallye bei Rheda Wiedenbrück. Diesmal sitzt Rico wieder rechts und weist den Weg. Daumen drücken!

  • dmsj-Jugendtage-2016

    dmsj Jugendtage im Moviepark

    Kommendes Wochenende, am 13. und 14.08. organisiert die dmsj, die deutsche Motorsport Jugend, ihre Jugendtage im Movie Park bei Bottrop. Als junges Rallye Team aus der Umgebung werden wir mit unserem Suzuki Swift auch vor Ort sein, eure Fragen beantworten und das Auto etwas zeigen.

    Alle weiteren Infos gibt es unter http://www.dmsj.org/dmsj-nachwuchsfoerderung/jugendtage/

     

  • Main-Kinzig 16 - 0061 www.sascha-smf.de

    Podium in Wächtersbach

    Am 30.07. stand die Main-Kinzig Rallye in und um Wächtersbach im Kalender der Germanys R1 Trophy. Da Rico zeitlich verhindert war, sprang Mike Melzer spontan als Beifahrer ein und sollte einen super Job machen. Mit diesmal nur 35 WP Kilometern, war es zur Abwechslung eine recht kurze Rallye. Die Besichtigung Samstag früh war entsprechend schnell gemacht mit der Erkenntnis, dass es diesmal verdammt schnell und flüssig werden wird.

    Direkt auf der ersten Prüfung hatten wir einen kurzen Aha-Moment, als die Kurve doch enger war als morgens (zu) optimisch aufgeschrieben, dieser blieb aber Auswirkungen. Nach der ersten Schleife standen wir somit auf Platz 3 und waren guter Dinge, noch etwas nachzulegen, da wir trotz komischer Geräusche aus Richtung Getriebe ein gutes Gefühl hatten. Zu den vorderen beiden Plätzen war der Abstand schon zu groß geworden um noch zu attackieren, von Platz vier war aber ein anderes Swift Team gefährlich nah in Schlagdistanz. Ehe wie uns versahen lagen wir vor der letzten Prüfung fünf Sekunden dahinter nur noch auf Rang vier und versuchten somit nochmal zu kontern. Mit einem Vorsprung von sechs Sekunden im Schlussspurt konnten wir somit mit gerade einmal 1 Sekunde in der Addition den dritten Platz zurückerobern und uns über den Podestplatz, Pokale und gute Punkte in der Saisonwertung freuen!

    Diese Freude währte leider nicht lange als wir auf der Suche nach den Geräuschen eine defekte Sperre aus dem Getriebe holten welche nun revidiert oder neu gehört…

  • Stemw. 2016 Sa 878 www.sascha-smf.de

    Zurück aus Stemwede

    Letztes Wochenende sind Rico und ich bei der ADAC Rallye Stemweder Berg gestartet, ein Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft und den ADAC Rallye Masters und nicht zu vergessen, Ricos Heimspiel.

    Nachdem wir Donnerstag Nacht von ersten Gewittern aufgesucht wurden, sollten die Stürme und mit einhergehende Regenfälle bis Samstag Nacht auch kaum weniger werden. Während wir am Freitag die Strecken besichtigen durften, haben sich unsere Mechaniker vom Nordhoff Rallyeteam um Marcel, Philipp und Max sowie Tim um das Auto gekümmert, den Service aufgebaut und alles möglichst wind- und wasserfest eingepackt. Pünktlich ging es abends zu den ersten beiden Prüfungen, welche für uns abgesagt wurden aufgrund von Unfällen und resultierenden Zeitverzug. Somit stand für den Abend nur noch Wertungsprüfung 3 auf dem Programm, direkt als Nachtprüfung im dunkeln, was uns auch schnell zum Verhängnis wurde. In einem Abzweig sind wir über alle viere in die Wiese gerutscht und konnten uns trotz Hilfe von Zuschauern nicht mehr befreien. Ohne jegliche Schäden aber mit ein paar Kilo Schlamm an Bord mussten wir also warten bis wir später von rausgezogen wurden.
    2016-06-24 17.04.09Für den Samstag konnten wir somit unseren Restart anmelden und starteten mit Strafminuten für den Ausrutscher in den Tag. Die Wetterbedingungen ließen uns schnell die Entscheidung treffen kein Risiko einzugehen, der Abstand wäre kaum aufzuholen gewesen, trotz über verbleibenden 100km Prüfung. Nach und nach stellte sich dies als goldrichtig raus, mit jeder Prüfung lichtete sich das Feld in unserer Division von zunächst 17 gestarteten Teams und mit einzelnen ganz guten Zeiten kamen wir wieder weiter nach vorne im Klassement. Der Veranstalter sah sich am Nachmittag dann dazu gezwungen aufgrund der Umstände die Rallye bereits nach 11 von eigentlich 15 geplanten Prüfungen vorzeitig zu beenden, die Strecken waren teilweise kaum mehr befahrbar.2016-06-25 00.27.37

    Als Ergebnis kam somit ein 7. Rang in der Division 6 heraus, womit wir echt zufrieden sind nach dem Fehler am Freitag und den Bedingungen, von denen man sicher noch lange spricht. Das Auto ist heile durch, wozu die Service Jungs einen großen Beitrag geleistet haben, und wir konnten viel Erfahrung sammeln und werden darauf weiter aufbauen.

    Nächster geplanter Einsatz ist erst Ende Juli bei der Main-Kinzig Rallye in Wächtersbach, bis dahin müssen wir noch die Füße still halten.

  • Onboard Video vom IVG Gelände WP3 Aller Weser

    Eine kleine Mitfahrt auf der dritten Prüfung der Aller Weser Rallye. Da geht auf jeden Fall noch was.

  • Einfahrt IVG

    Das schmiert. Hier auch. Eigentlich überall.

    2016-06-17 17.33.45

    Wir sind angekommen in Asendorf und kommen grad zurück vom Recce auf dem IVG Gelände bei Liebenau. Das ganze ist nochmal ganz anders wenn man selbst durchfährt als auf den Onboards die wir bisher nur kannten. Durch die Regenfälle der letzten Tage schmiert es hier überall und unsere Devise morgen ist klar. Das Auto sauber durchbringen, schließlich wollen wir kommendes Wochenende beim DRM Lauf Stemweder Berg starten, wieder Gefühl im Auto bekommen und am Aufschrieb weiter arbeiten.

  • Nennliste Stemweder Berg

    Endlich wieder ins Auto

    Nach längerer Pause, die wir beide oft als Mechaniker bei verschiedenen Teams überbrückt haben, geht es im Juni endlich wieder zurück ins Auto und das direkt mit straffem Programm.

    Mitte Juni steht die Rallye Buten und Binnen als Doppelveranstaltung an. Als Lauf zur Germanys R1 Trophy wird das wieder ein harter Kampf unter anderem durch das berühmte IVG Gelände. Nach ein paar Herausforderungen zu Saisonbeginn kann es hier nur noch nach oben gehen!

    Um keine Müdigkeit aufkommen zu lassen gilt es dann das Auto direkt wieder vorzubereiten für die Rallye Stemweder Berg nur eine Woche später. Ricos Heimspiel wird die erste große Rallye für diese Saison. Mit bereits jetzt 14 genannten Teams in der Divison 6 wartet einiges an Konkurrenz, die meisten davon auch in unserer Klasse RC5. Der Lauf zur deutschen Meisterschaft und den ADAC Rallye Masters verspricht einiges mit über 160km Wertungsprüfungen.